Remsgöckel treffen sich im Westside-Park Mitglieder und Freunde der Mögglauer Remsgöckel trafen sich am Samstag, den 11.09.21 zu einem Familientag im Westside-Park. Skeptisch blickte das Aufbauteam um 14:00 Uhr in Richtung graue Wolken am Himmel. Kaum standen die Zelte, öffnete auch schon der Himmel seine Schleusen und innerhalb kurzer Zeit gingen zwei sintflutartige Regengüsse nieder. Doch dann klarte es auf und die Remsgöckel hatten bestes Partywetter. Es gab diverse Sportangebote, von denen reger Gebrauch gemacht wurde. So balancierten Vater und Tochter auf der Slackline, Alt und Jung spielten gemeinsam Basketball und von den neuen Highspeed-Trampolinen waren alle fasziniert. Unter fachmännischer Anleitung von Sarah Kurzendorfer lief auf diesen so mancher Bracke zur Höchstform auf. Auch unser ehemaliger Bürgermeister und Ehrengockel Ottmar Schweizer lies es sich nicht nehmen eine Runde Tischtennis zu spielen. Absolutes Highlight aber waren die Segways. Beim Slalom zwischen den Hütchen war Konzentration gefordert. Helm auf und nach fachkundiger Anleitung ging es in den Parkour. Die meisten begannen mit einer vorsichtigen Probefahrt, dann lief es wie bei den Profis. Es war deutlich zu spüren, dass nach fast eineinhalb Jahren Corona-Pause diese Veranstaltung genau das Richtige war.

Remsgöckel treffen sich im Westside-Park

Mitglieder und Freunde der Mögglauer Remsgöckel trafen sich am Samstag,

den 11.09.21 zu einem Familientag im Westside-Park. Skeptisch blickte

das Aufbauteam um 14:00 Uhr in Richtung graue Wolken am Himmel. Kaum

standen die Zelte, öffnete auch schon der Himmel seine Schleusen und

innerhalb kurzer Zeit gingen zwei sintflutartige Regengüsse nieder. Doch

dann klarte es auf und die Remsgöckel hatten bestes Partywetter. Es gab

diverse Sportangebote, von denen reger Gebrauch gemacht wurde. So

balancierten Vater und Tochter auf der Slackline, Alt und Jung spielten

gemeinsam Basketball und von den neuen Highspeed-Trampolinen waren

alle fasziniert. Unter fachmännischer Anleitung von Sarah Kurzendorfer

lief auf diesen so mancher Bracke zur Höchstform auf. Auch unser

ehemaliger Bürgermeister und Ehrengockel Ottmar Schweizer lies es sich

nicht nehmen eine Runde Tischtennis zu spielen. Absolutes Highlight aber

waren die Segways. Beim Slalom zwischen den Hütchen war Konzentration

gefordert. Helm auf und nach fachkundiger Anleitung ging es in den

Parkour. Die meisten begannen mit einer vorsichtigen Probefahrt, dann lief

es wie bei den Profis.

Es war deutlich zu spüren, dass nach fast eineinhalb Jahren Corona-Pause

diese Veranstaltung genau das Richtige war.

I